Home
 
Reihe
 
Kulturwissen.
 

Germanistik
 

 
Studien zur deutsch-slowakischen Kulturgeschichte
 
Herausgegeben von Jrg Meier
 

Greule, Albrecht / Rössler, Paul (Hrsg.): Sprachbrücken. Aktuelle Forschungen zur deutschen Sprache und Literatur in der Slowakei
(Studien zur deutsch-slowakischen Kulturgeschichte, Band 5)
ISBN 978-3-89693-636-3 (05/2015)
203 Seiten, 22 x 15 cm, 6 Abb., Kt., EUR 38,00
 
Das vorliegende Buch versammelt die für den Druck überarbeiteten Vorträge, die während der Tagung „Brücken bauen – Aktuelle Forschungen zu Sprache und Literatur in der Slowakei“ vom 13. bis 14. September 2013 an der Universität Regensburg gehalten wurden. Die Autorinnen und Autoren (Fedáková, Košťálová, Kováčová, Ľupták, Motyková, Papsonová, Petraško, Puchalová, Šimon, Špotáková) stammen mehrheitlich aus der Slowakei; aber auch aus Deutschland, Österreich, Polen und Russland (Bachmann, Kázmér Braxatorisová, Meier, Schuppener, Wróbel). Im Vordergrund des Buches stehen Beiträge, die Forschungen zur Geschichte der deutschen Sprache, deutschen Literatur und Kultur in der Slowakei ebenso zum Gegenstand haben wie Wechselwirkungen von slowakischer und deutscher Kultur und Sprache in Gegenwart und Geschichte. Die Forschungsbeiträge dieses Sammelbandes dokumentieren in ihrer thematischen Breite den Erfolg einer über fünf Jahre währenden Partnerschaft des Instituts für Germanistik der Universität Regensburg mit dem Lehrstuhl für Germanistik an der Philosophischen Fakultät der Pavol-Jozef-Šafárik-Universität in Košice (Slowakei).

Inhalt
 
Vorwort
Grußwort von URSULA PAINTNER
ARMIN R. BACHMANN: Vier deutsche Oberzipser Mundarten im Vergleich
KATARÍNA FEDÁKOVÁ: Das Deutsche in der Slowakei
ANITA KÁZMÉR BRAXATORISOVÁ: Delimitationsversuche von Kollokationen in der gegenwärtigen slowakischen Kollokationsforschung
DAGMAR KOŠT’ÁLOVÁ: Stadtflucht oder Landlust. Kulturtheoretische Aspekte eines modernen Regionalismus
MICHAELA KOVÁČOVÁ: Dem Leben ablauschen und zur Feder greifen. Soziale und kulturelle Rahmenbedingungen für literarische und publizistische Produktion deutsch schreibender Frauen um 1900 auf dem Territorium der heutigen Ostslowakei
MAREK ĽUPTÁK: Die deutsch-slowakische Mehrnamigkeit – Eine Brücke zwischen Sprachen und Kulturen
JÖRG MEIER: Untersuchungen zu deutschsprachigen Periodika in Kaschau/Košice
KATARÍNA MOTYKOVÁ: Die Reise in den Norden. Das Bild des Nordens in ausgewählten Texten aus der deutschsprachigen Presse in Bratislava 1918-1938
MÁRIA PAPSONOVÁ: Eberhard Windecke und seine Denkwürdigkeiten zur Geschichte des Zeitalters Kaiser Sigmunds
ĽUDOVÍT PETRAŠKO: Restlos im Dienste des Herrschers. Ungarndeutsche und die Magyarisierung im Spiegel der Presse
INGRID PUCHALOVÁ: Das Bild der Frau in der Kaschauer Zeitung in den ersten Erscheinungsjahren
GEORG SCHUPPENER: Das Tirnauer Wochenblatt
LADISLAV ŠIMON: Deutschsprachiges Drama auf slowakischen Bühnen
DAGMARA ŠPOTÁKOVÁ: Geometrische Fachsprache in ausgewählten Lehrbüchern des Deutschen aus der frühen Neuzeit
ALEKSANDRA WRÓBEL: Zu Voraussetzungen bei der Bildung der Jahnʼschen Turnsprache
 
Autorenverzeichnis