Home
 
Reihe
 
Kulturwissen.
 

Germanistik
 

 
Studien zur deutsch-slowakischen Kulturgeschichte
 
Herausgegeben von Jrg Meier
 

Bachmann, Armin R. / Simet, Katrin (Hrsg.): Zwischen Donau, Hornad und Dunajetz. Zur deutschen Sprache in der Slowakei
(Studien zur deutsch-slowakischen Kulturgeschichte, Band 4)
ISBN 978-3-89693-641-7 (04/2015)
121 Seiten, 22 x 15 cm, 7 Abb., Kt., EUR 26,00
 
Am 4. und 5. Juli 2009 fand an der Universität Regensburg die Tagung „Die deutsche Sprache in der Slowakei“ als Auftaktveranstaltung der Germanistischen Instituts-Partnerschaft zwischen den Universitäten Regensburg und Kaschau/Košice (Slowakei) statt. Der Kreis der Teilnehmer stammt daher mehrheitlich aus Regensburg und Kaschau/Košice. Die hier abgedruckten Beiträge sind die Ergebnisse von Vorträgen und Diskussionen auf der Tagung. Fast alle Referate, die während des wissenschaftlichen Symposiums vorgetragen wurden, sind in diesem Sammelband abgedruckt.

Inhalt
 
Vorwort
ARMIN R. BACHMANN: Die Sprache der Dunajetz-Schwaben in der nördlichen Slowakei – ein Fall von echter Sprachmischung
MONIKA BANÁŠOVÁ: Deutsche Modalverben im Slowakischen –
Formal-funktionale Beschreibung der Modalverben (eine kontrastive Analyse)
ÁGOSTON ZÉNÓ BERNÁD/ANDREA SEIDLER: DigiHung – Ein Bericht über die Digitalisierung Pressburger deutschsprachiger Zeitschriften des 18. Jahrhunderts
ALBRECHT GREULE: Namen als Zeugen vorslawischer Siedlung in der Westslowakei und ihrer Nachbarschaft
JÖRG MEIER: Digitalisierung historischer deutschsprachiger Periodika – Aufgaben und Perspektiven für die germanistische Forschung
MÁRIA PAPSONOVÁ: Freud und Leid des Übersetzens von historischen Texten
BARBARA PAUSCH: Die dreifache Auswanderung der Zipser Bergleute: Slowakei – Bukowina – Amerika
INGRID PUCHALOVÁ: Tante Emma und ihre Lustspiele – Emma Seltenreich, eine deutschschreibende Autorin aus der Zips
 
Autorenverzeichnis