Home
 
Lieferbare Titel
 
Belletristik
 
Erzählungen
 

 
Erzählung
 

O'Donnell, Peadar: Stolze Insel
ISBN 3-925191-79-8 (1989)
120 Seiten, Kt., EUR 11,50

Peadar O'Donnell (1892-1986), einer der interessantesten Erzähler Irlands, ist in Deutschland, unverständlicherweise, fast unbekannt. Er war einer der schillerndsten Persönlichkeiten Irlands; ursprünglich Lehrer, wurde er dann Gewerkschaftsführer, Journalist, war Mitbegründer der IRA, Parlamentsabgeordneter (der stärkste Redner seiner Generation – The Irish Times), Herausgeber der berühmten Zeitschrift The Bell und Leiter der Irish Academy of Letters.

Zum Buch: Eine Inselgemeinschaft befindet sich im Kampf ums Überleben. Die Heringsschwärme, Haupteinnahmequelle der Bevölkerung, wandern ab. Sie befinden sich außerhalb des Gebiets, das die Inselbewohner mit ihren kleinen Booten relativ gefahrlos erreichen können. Die einzige Lösung dieses Problems: größere Boote – aber da gibt es Schwierigkeiten mit der Regierung. Der Abgeordnete der Region verkauft Grundstücke auf der Insel an Fremde, und ein Schild mit der Aufschrift Kein Zugang wird aufgestellt. Die alteingesessene, organisch gewachsene Bevölkerung ist außer sich – die Inselbewohner stehen vor der Alternative: durchhalten oder auswandern. Jede Person in diesem Buch ist lebendig, in sich schlüssig und überzeugend dargestellt. Humor und Frohsinn haben in der Erzählung denselben Stellenwert wie die Tragödie.
Diese Erzählung – das ist Irland!

Kindlers Literaturlexikon: ... So realistisch O'Donnell den Kampf der Menschen ums nackte Leben beschreibt – der spezifisch irische Humor, den ein noch so zermürbender Alltag nicht verschütten kann, kommt in diesem wie in seinen anderen Romanen stets zu seinem Recht. ...
The Irish Times: ... Diese Geschichte ist voller Leben, Kraft und vor allem unbequemer Wirklichkeitsnähe. ... Seine Portraits [...] sind brilliant.