Home
 
Lieferbare Titel
 
Germanistik
 
Kulturwiss.
 

 
Kulturwissenschaften
 

Schütz, Erhard / Wegmann, Thomas (Hrsg.): literatur.com. Tendenzen im Literaturmarketing
ISBN 3-89693-219-5 (12/2002)
188 Seiten, 2 Abb., Ebr., EUR 19,50

“Die Literatur” ist en vogue, der Buchmarkt aber in Strukturwandel und Krise.
Der vorliegende Band liefert eine Bestandsaufnahme und zeigt Perspektiven auf. Seine Themen reichen von der Analyse des derzeitigen Buchmarktes, sowie der Strategien der Literaturkritik und der Literaturhäuser über Auseinandersetzungen mit der Festivalisierung von Literatur, Tendenzen des erzählenden Sachbuchs hin zu Schreib- und Selbstmarketing für Autoren und Entwicklungen der Hypertextliteratur und der Netzauftritte von Autoren.

Inhalt

ERHARD SCHÜTZ und THOMAS WEGMANN: literatur.com. Tendenzen im Literaturmarketing. Einleitung
STEPHAN POROMBKA: Investieren! Fünf Stellungnahmen zum Scheitern der Hypertextliteratur und ein Vorschlag zu ihrer Rettung
LUIGI GHEZZI: Homepages von Schriftstellern. Zur Konstruktion einer literarischen Identität im Netz
THOMAS HALUPCZOK: Der optimierte Erzähler. Über einige Anleitungen zum Verfassen von Bestsellern
ERHARD SCHÜTZ: Das gute Buch der Bücher. Perspektiven des Buchs – vom Markt her beobachtet
DAVID OELS: Mit hundert Sachen erzählt. Sachbuch, Literatur und die Wiederkehr des Erzählens
HENNING WRAGE: Vom Maßstab zur Marke. Kanonbildung in der Marketinggesellschaft
THOMAS WEGMANN: Zwischen Gottesdienst und Rummelplatz. Das Literaturfestival als Teil der Eventkultur
JÖRG DÖRING: Der Autor im Fernsehen. Literatursoziologische Sequenzanalysen von zeitgenössischen TV-Formaten
SONJA VANDENRATH: Zwischen LitClubbing und Roundtable. Strategien von Literaturhäusern